Gewinn Kokosöl von nu3

Hier bin ich nun auch mal wieder.
 
Ich hatte das Glück bei Elischebas nu3-Kokosöl-Gewinnspiel eine der Glücklichen zu sein. :-)
 
Nachdem ich ihr meine Adresse mitgeteilt habe, ging es ratz fatz und Hermes hat mich aus dem Bett geklingelt.
 
Es war es super verpackt. Es hätte nichts passieren können. Nur dann kam ich. :-) Da das Glas 490 ml fasst und ich grundsätzlich ein hektischer Mensch bin, fiel es mir aus der Hand und kugelte über den Tisch. Ich konnte es kurz vorm Abgrund noch auffangen. Die Sauererei hätte ich die nächsten Monate nicht vom Boden bekommen.
 
 
 
Bisher hatte ich nur das Alnatura-Kokosöl, aber es stand nur noch rum. Allerdings wollte ich es trotz allem immer mal mit anderen Firmen vergleichen.
 
Auch ein Grund, warum ich das nu3-Kokosöl ausprobieren wollte, ist meine schreckliche Armhaut. Ich bin vor drei Jahren nach Berlin gezogen. Berlin hat schrecklich kalkiges Wasser (So empfinden meine Elektrogeräte und meine Haut es) und ich könnte mir meine Haut teilweise aufkratzen. Mittlerweile muss ich mich mit normaler Bodylotion Morgens und Abends eincremen, sonst juckt es wahnsinnig.
 
 
 
Ich war dann auch so neugierig und musste es auch in der Küche ausprobieren. Da es durch das Wetter sehr weich war, konnte ich es gut aus dem Glas bekommen. Die harte Kühlschrankvariante gefällt mir grundsätzlich nicht so. Da hilft immer nur noch ein Brecheisen.
 
 
 
Und ich muss echt sagen, dass es mir irgendwie besser gefallen hat, als das Alnatura-Öl. Ich persönlich bin ein unheimlicher Konsistenz-Typ und hier bin ich voll in meinem Element.

 
 
 
Zusätzlich war noch ein Eat Natural-Riegel dabei (der allerdings im Juli 2016 ablief). Da ich aber nicht ganz so fimschig bin, esse ich ihn jetzt grade und er schmeckt echt gut. Mal schauen, wo ich die im Geschäft bekomme.
 
Nun gut, dann mal zu meinen Armen.
 
Ich creme mich mit verschiedensten Cremes ein; von Nivea über Alterra..... Jetzt habe ich ein paar Tage das nu3-Kokosöl probiert und muss sagen, dass meine Haut richtig schön geschmeidig ist. Und es zieht schneller ein als die blaue Nivea. Es glitscht nicht nach. Mein linker Arm juckt gar nicht mehr und ich bilde mir ein, dass die roten Pünktchen auch schon besser sind. Am rechten Arm arbeite ich noch. Hier schmiere ich das Öl auch je nach Bedarf nur auf die betroffenen Stellen.
 
Ich bin echt froh, dass ich es probieren durfte und bleibe jetzt dran :-)
 
 
Vielen Dank nochmal an Elischeba und nu3.

Kommentare:

  1. Weißt du wo man das Kokosöl kaufen kann??

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung. Ich habe Google auch schon befragt und habe nu3 jetzt per fb angeschrieben. Mal schauen, ob was kommt. Ich sage Bescheid.

      Löschen